Blitzkredite – unsere Erfahrungen und Berichte!

Viele Verbraucher sind finanziell überfordert, wenn unerwartete Ausgaben auf sie zukommen oder sie sich spontan einen Wunsch erfüllen möchten.  In diesem Fall kann ein Blitzkredit aus der finanziellen Klemme helfen. Denn grundsätzlich kann ein Blitzkredit für jeden Zweck verwendet werden.

Die Entscheidung fällt schnell

Sofern ein Kunde einen Blitzkredit beantragt, erhält er den Kreditbescheid üblicherweise noch am selben Tag. Auch der Darlehensbetrag steht den Kreditnehmern äußerst schnell zur Verfügung. Positiv für die Kreditnehmer ist die Tatsache, dass es bei einem Blitzkredit keine Zweckbindung gibt. Sie können den Kreditbetrag also in den Konsum, in Reparaturen, Schulungsmaßnahmen und ähnliches investieren oder bestehende Verbindlichkeiten ablösen.

Die Konditionen des Blitzkredites

Die Kreditnehmer können die monatliche Rückzahlungsrate flexibel wählen, die dann im Kreditvertrag verankert wird. Üblicherweise beträgt die Laufzeit eines Blitzkredits laut blitzkredit.me zwischen 12 und 120 Monate. Bei vielen Anbietern haben die Kreditnehmer außerdem die Möglichkeit, die Höhe der Rate während der Laufzeit zu verändern. Darüber hinaus können jederzeit Sonderzahlungen geleistet werden – selbst Ratenpausen sind bei diversen Anbietern möglich.

Die Voraussetzungen für einen Blitzkredit

Wer einen Blitzkredit in Anspruch nehmen möchte, muss seine persönlichen Verhältnisse komplett offenlegen. Die Finanzdienstleister erwarten neben einer sauberen Schufa-Auskunft ein regelmäßiges Einkommen und ein Beschäftigungsverhältnis, das noch mindestens sechs Monate lang andauert – der Arbeitnehmer muss die Probezeit bereits erfolgreich hinter sich gebracht haben. Zu den Mindestanforderungen gehören auch die Volljährigkeit sowie ein fester Wohnsitz in Deutschland. Seriöse Anbieter verlangen darüber hinaus noch weitere Auskünfte. Bevor sie den Antrag stellen, sollten die Kreditnehmer eine Haushaltsrechnung aufstellen und überlegen, welche Raten sie sich leisten können.

Blitzkredit: ein Vergleich lohnt sich

Wer einen Blitzkredit in Anspruch nehmen möchte, sollte vorab die Konditionen mehrerer Anbieter miteinander vergleichen. Wichtig: Ein solider Vergleich entsteht nur, wenn Kredite mit gleicher Laufzeit verglichen werden. Dabei sind folgende Aspekte wichtig:

Als bester Anhaltspunkt für einen Vergleich gilt der effektive Jahreszins, der sich aus dem Auszahlungskurs in Prozent, dem Sollzinssatz, der Dauer der Zinsfestschreibung und der Tilgungsleistung errechnet. Auch weitere Faktoren wie Gebühren spielen eine Rolle für die Berechnung. Enthalten sind im effektiven Jahreszins jedoch nicht alle Kosten, beispielsweise die Auslagen für die Kontoführung.

Ebenso wie der effektive Jahreszins wird auch der gebundene Sollzinssatz in Prozent der Auszahlungssumme angegeben. Aus dem gebundenen Sollzinssatz werden die monatlichen Zinsen errechnet. Planungssicherheit haben die Kreditnehmer übrigens nur, wenn sie Angebote vergleichen, welche einen fixen Zinssatz über die komplette Laufzeit beinhalten.

Selbst Verbraucher mit negativer Schufa können einen Blitzkredit in Anspruch nehmen. Diese Darlehen werden von zahlreichen ausländischen Banken angeboten – aber auch hier wird die Kreditwürdigkeit geprüft.

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*